Elternarbeit

puz_elternIm Ev. Kindergarten Düsseler Tor sind uns die Sorgen und Wünsche der Eltern sehr wichtig. Deshalb sprechen wir miteinander:

  • beim Anmelde- und Aufnahmegespräch
  • beim ersten Elternabend
  • in Einzelgesprächen
  • bei „Tür- und Angel-„Gesprächen
  • im Elterncafé
  • in regelmäßigen Entwicklungsgesprächen
  • bei Beratungsgesprächen zu Erziehungs- und Einschulungsfragen
  • bei Hospitationen
  • bei der Vermittlung von Beratungsstellen oder Fachliteratur.

 

Beschwerdemanagement

  • Für alle Eltern steht in unserer Einrichtung ein „Elternbriefkasten“. Dort können in schriftlicher Form Anregungen, Wünsche und Beschwerden eingeworfen werden.
  • Eltern müssen sich nicht verteidigen, rechtfertigen und beweisen.
  • Beschwerden, die über den Rat der Tageseinrichtung an uns herangetragen werden, versuchen wir gemeinsam zu lösen.
  • Konflikte und Beschwerden werden offen angesprochen und konstruktiv als „normale“ Vorkommnisse behandelt. Ansprechpartner sind die jeweiligen Erzieherinnen und die Leitung.

 

Rat der Tageseinrichtung

Der Rat der Tageseinrichtung setzt sich aus Elternvertetern, Mitarbeitern des Kindergartens und Vertretern aus der Trägerschaft zusammen. Dieses Gremium trifft sich drei mal pro Kindergartenjahr. Eltern können mit ihren Wünschen, Anregungen oder auch Beschwerden jederzeit an den Rat herantreten. Bei akuten Fragestellungen, Problemen und Beschwerden trifft sich der Rat der Tageseinrichtung auch zeitnah.

 

Einmal im Jahr findet eine schriftliche anonyme Elternbefragung statt.

Nach Beendigung der U3-Eingewöhnung findet ein persönliches Gespräch statt. Auch hier finden Eltern mit ihren Wünschen, Anregungen und Beschwerden ein offenes Ohr.

 

Weiterführende Hilfen für die Familien holen wir uns bei bewährten Fachleuten aus kirchlichen und nichtkirchlichen Institutionen:

  • Familien-und Lebensberatung in Wülfrath und Velbert
  • Suchtberatung
  • Heilpädagogische Einrichtungen
  • Physiotherapie
  • Logopädie
  • Ergotherapie
  • Tagespflege
  • Niederschwellige Angebote (z. B. Elterncafé mit Teilnahme einer Mitarbeiterin der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche)

Zweimal jährlich erhalten alle Familien eine Terminplanung, auf der die wesentlichen Termine des Kindergartens, inklusive einer Auflistung aller Urlaubszeiten, für das laufende Kindergartenjahr bekannt gegeben werden.

Haben Sie an Schließungstagen Probleme mit der Betreuung Ihres Kindes, finden wir gemeinsam eine Lösung.

 

nach oben